Beratung / Gutachten / Sachverständiger


Das Institut steht Firmen, Verbänden, Ausbildern und Führungskräften beratend zur Seite. Sie können das Institut beauftragen, bestimmte Sachverhalte zu bewerten, wenn es um Fragen des Arbeitsschutzes geht, insbesondere Ausbildung von Fahr- und Steuerpersonal (Flurförderzeuge, Krane, Erdbaumaschinen, Hebebühnen, Lager- und Regaltechnik, Gefährdungsanalysen) ferner Probleme des Maschinenrechts und der Maschinensicherheit sowie der Qualitätssicherung.

Ebenfalls steht das Institut rechtlich beratend zur Seite, bevor weiteres Vorgehen gegenüber Behörden wie Staatsanwaltschaft oder Versicherungen erfolgt, womit im Vorfeld bereits vielfach juristische "Konsequenzen" und Fehler vermieden werden können.

Sollte über die Beratung hinaus eine rechtliche Vertretung erforderlich sein, ist dies durch die Kanzlei des Institutsleiters Rechtsanwalt Bernd Zimmermann als Kooperationspartner des Institutes jederzeit möglich.